Hiddensee

Wer cool ist, segelt natürlich mit einem Katamaran auf die Insel. Wer mit einem Dutzend Leuten inkl. den Großeltern nach Hiddensee will, schippert eher gemütlich. Einfach einen Jollenkreuzer oder einen sogenannten GST-Kutter (no comment zur Bootsklasse) bei Sail& Surf in Altefähr auf Rügen mieten.

Bei mehr Wind dann lieber an der Boddenseite von Hiddensee ankern und zu Fuß die letzten Meter an Land waten. Zelten darf man offiziell nicht; übernachten auf Booten jedweder Art allerdings schon. Mit dem Kajak ist auch eine Möglichkeit – für die ganz sportlichen unter uns.

Ja, und alle anderen fahren schön mit der Fähre nach Kloster und besuchen das Hauptmann-Museum und den Klausner…   🙂

Lesetipp: immer wieder schön….Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus von Friedrich Delius ……und jetzt endlich gelesen: Kruso von Lutz Seiler!