Bücher und Karten

Grundsätzlich sind sehr gute Karten – sprich mit richtigem Maßstab – unverzichtbar. GPS und Apps sind ja schön und gut, aber in der Pampa gibt es nicht immer überall Strom. Dann gleich mit Solarteil kaufen, gell!

Tja, und der richtige Reiseführer?
Das hängt ja immer sehr vom Land ab und was man dort will. Campingmenschen sind mit Michael Müller, Velbinger und Iwanoswki und ReiseKnowHow eigentlich immer gut versorgt,   Inzwischen haben Verlage wie Michael Müller auch ein Forum mit Aktualisierungen . Dann gibt es natürlich noch spezialisierte kleine Verlage, etwa für Paddeln und Wandern vom Conrad Stein Verlag. Und wie das Beispiel Korsika zeigt, es geht auch mit einer ( offline funktionierenden) App.

zum Einsteigen: Buch & Website von Coolcamping

So, das ist der praktische Teil….aber was ist mit den Ideen, Träumen und Motiven, warum man überhaupt reist? Und zwar möglichst einfach?

Hier eine Auswahl von Büchern, die mich gerade oder auch immer wieder inspirieren:

Der große Trip von Cheryl Strayed
Die Zeit der Gaben, Zwischen Wäldern und Wasser, Die unterbrochene Reise von Patrick Leigh Fermor (Danke Ansgar)
Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus von Friedrich Christian Delius
Reisen mit mir und einem Anderen – Fünf Höllenfahrten von Martha Gellhorn ( insbesondere ihre Reise nach China mit Hemingway)
Unerkannt durch Freundesland von Frank Böttcher und Cornelia Klauß
Russische Reise von John Steinbeck und Robert Capa, die 1948 in die Sowjetunion gereist sind
Die Stille ist ein Geräusch – eine Fahrt durch Bosnien von Juli Zeh
Hinter dem Horizont links von Christopher Many (Danke Hans)
Meine Reise um die Welt von Mark Twain
Elizabeth auf Rügen und Verzauberter April von Elizabeth von Arnim
Alle Wege sind offen – die Reise nach Afghanistan 1939/1949 von Annemarie Schwarzenbach

Die gibt es natürlich auch alle gebraucht, etwa bei Medimops, vor allem die schönen Hardcover Ausgaben von Dörleman


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.