in den Osten

Oderbruch

Auf einer Radtour von Chorin ins Oderbruch entdeckte ich mit einer Freundin per Zufall den Fontane-Radweg. Dieser teilt sich in drei eigenständige Rundwege, habe ich später gelesen. Wir haben ihn jedenfalls öfter passiert und waren begeistert.

Von Chorin erstmal ins Ökodorf Brodowin (liefert Ökokisten nach Berlin) mit Stopp im Hofcafe,der RBB war auch schon mehrmals da.  Über Feldsteinwege im Wald a la „Das Wirtshaus im Spessart“ kämpften wir uns tapfer bis nach Niederfinow durch. Am Tag steppt dort der Bär wegen des Schiffshebewerkes, aber am Abend habt ihr den Ort quasi für euch und könnt gepflegt mit einem Bier am Oder-Havel-Kanal abhängen. Bei Familie Scholz gibt es nicht nur Ferienwohnungen, es können auch ein Kanu und Fahrräder geliehen werden.

Ha, und dann seit ihr auch schon auf dem Fontaneradweg – und zwar allein – und über Oderberg geht es dann Richtung Grenzfluß, um dann flott auf dem Deich weiterzuradeln.In Oderberg selbst kann man beim Kanuverleih auf der Alten Oder paddeln, in der Marina Oderberg auch sein Zelt aufschlagen.

Einkehren und Unterkünfte sind entlang der Oder kein Problem, Zeltplätze aber eher rar. Wer sportlich ist, fährt gleich bis Groß Neuendorf mit dem Verladeturm durch. Für die Gemütlichen unter uns gibt es vorher ein Päuschen im Gasthaus Zollbrücke  und natürlich den Abstecher zum Ziegenhof mit Laden. Sollte es bereits später am Tag sein, könnte man gleich das Theater am Rand besuchen, wenn man denn eine Karte ergattert. Ein Stück weiter bei Güsterbiese Loose geht es von April bis Oktober per kleiner Fähre über die Oder nach Polen.

Man könnte auch bis nach Letschin und in die Galerie Koch und Kunst radeln, auf der Website findet ihr viele Tipps für das Oderbruch sowie Termine für Foto- und Kochkurse. Oder ihr kehrt in Altlewin beim Alten Fritz ein (lecker!), hier kann man auch übernachten.

Wir sind vom Deich aus wieder über Wriezen Richtung Strausberg (S-Bahn-Anschluss nach Berlin)  geradelt. Kurz vorher, in Klosterdorf, hat sich Kreuzberg in Brandenburg niedergelassen, in der Holzofenbäckerei Drachenbrot, mit Cafe natürlich.

Also Freunde, ihr müsst nun wirklich kein Essen mehr einpacken, wenn es nach Brandenburg geht 😉

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.