in den Norden,  in den Osten,  in den Süden,  in den Westen

Campen im Sommer

Der Sommer kommt, versprochen! Und es wird möglich sein zu zelten. Noch keine Idee, wo? Hier meine persönlichen Empfehlungen, keine riesigen Anlagen…..eher kleine und persönliche Plätze:

Wer im Land bleiben will, ist in Neuhaus auf dem Fischland gut aufgehoben, direkt hinter der Düne. Auch die Surfoase in Thiessow auf Rügen ist gleich am Wasser und super zum Surfen und Kite lernen, es ist allerdings auch nur eine einfache Wiese 😉
In Mecklenburg gibt es ja viele sehr süße Plätze, ich liebe immer noch den Kanuhof. Am Labussee gleich um die Ecke ist auch sehr kuschlig und sogar mit Hausbootbar. Überall gibt es Kanus zu mieten. Schön ist es auch am Oberuckersee in Brandenburg. Das trifft ebenfalls für den Spreewald zu, hier könnt ihr natürlich auch direkt am Wasser campen.

Ihr wollt weiter gen Osten? Dann auf in die Masuren, zum Bespiel zu Waldemar mit Platz für ein paar Zelte und schönem Steg direkt am See. Oder ihr zeltet unterhalb des Klosters Wigry und paddelt auf der Krutynia. Oder es soll nach Schweden gehen? Gut für entspannte Ferien sind die Schäreninsel Orust nördlich von Göteborg mit Camping Stocken, die Insel Ivö in Schonen oder Mjölknabben am Asnen See.

Wunderschön zelten könnt ihr auch in der Bretagne: L‘ Aare du Verger in der Nähe von Saint Malo, Keralloret auf dem Weg nach Plouguerneau,  La Ferme de Croas Men bei Morlaix und Le bonheuer cote pre bei  Quimper.
Oder ihr bucht ein Fährticket nach Korsika, dort liegt mein absoluter Lieblingsplatz Calamar an der Ostküste und ein Stück weiter südlich liegen im Restonica Tal U Rosumarino und U Ponte Grosso (letzterer ist der schönere von beiden, habe ich beschlossen).

Der Süden steht auf die Liste? Auf dem Weg empfiehlt sich ein Stop in Südtirol, etwa am Toblacher See am Fuß der Drei Zinnen. Oder ihr fahrt über Slowenien, campt direkt am Soca Fluss im Triglav Nationalpark oder auf dem Weingut Saksida. In Kroatien locken Inseln wie Hvar mit Mala Milna an schöner Bucht oder Pag mit dem neuen und komfortablen Olea Camping oder an der Adriaküste Camping Kate kurz hinter Dubrovnik.

Letztes Jahr habe ich Sizilien entdeckt, vielleicht jetzt nicht unbedingt im August hinfahren, aber es gibt wunderschöne Plätze: etwa im Nordosten einen Agricampeggio und im Südosten bei Noto einen kleinen Bauernhof. Er ist ein wenig vom Meer weg, dafür mit Pool und 82jähriger Oma, die abends für alle auf Bestellung lecker kocht. Weiter auf dem Balkan bietet sich Siebenbürgen an, dort könnt ihr auch per Zelt übernachten.