in den Norden

Karelien

Einsamkeit pur! Seen ohne Ende, Schnee auch…. und natürlich Schlittenhunde. 15 km von der russischen Grenze entfernt liegt die Eräskus Lodge, quasi mitten im Nichts. Hier könnt ihr im Sommer wandern und Kanus ausleihen; im Winter dreht sich dagegen alles um die eigentlichen Bewohner – die Schlittenhunde. Nach einer Einweisung geht es dann los auf den Trail und dann ist es ein bisschen wie auf dem Segelboot: beim Stop immer den Anker werfen und falls man in der Kurve runterfliegt, immer schön am Schlitten dran bleiben ;-)) Mitten durch die Winterlandschaft laufen dann die Hunde mit einer bemerkenswerten Ausdauer.

Von der Lodge aus könnt ihr mehrtägige Touren starten, dann wird in Hütten im Nirgendwo übernachtet, ohne Strom, aber natürlich mit Holzofen-Sauna. Ohne die geht in Finnland nichts.
Langlauf, Schneeschuhwandern und Eisangeln…. alles ist möglich, so lang der Tag lang ist. Ist er aber nicht, die Sonne geht im Dezember hier so gegen 9 Uhr auf und um 15 Uhr ist Schluss. Aber dann ist die Sauna ja auch schon bald wieder an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.