ans Meer,  in den Westen,  in die Berge

Redwoods, Kalifornien

Ganz oben auf meiner Liste der Orte, die ich auf dieser Reise sehen wollte, waren die Redwoods in Kalifornien. Als Kind hatte mich immer der einzige Mammutbaum im Zoo meiner Heimatstadt fasziniert, ähnlich wie die Robben in dem traurigen Becken gleich neben an. Und natürlich nicht mit irgendeinem Auto, sondern dem einzigen, was dafür in Frage kommt: ein alter VW Bus mit Westfalia Ausstattung!

Über Outdoorsy mietete ich von Patricia eine wundervolle Begleiterin namens Buttercup und wir hatten einen einzigartigen Rundtrip durch das nördliche Kalifornien. Startpunkt war der Samuel Taylor State Park, von dem ihr dann die Halbinsel Point Reyes mit den dösenden Seelöwen besuchen könnt. Es sieht aus wie in Schottland, ihr könnt sogar in einem gemütlichen Motel in Inverness (!) übernachten. Ich habe natürlich immer im Bus geschlafen 🙂

Über die Golden Gate und an San Francisco vorbei ging es dann auf den Highway 1 an langen wunderschönen und auch gar nicht zugebauten Stränden in den Henry Cowell State Park, da der Big Basin Redwoods wegen starker Schäden durch Waldbrände noch geschlossen war. An der Küste gibt es die Coast Redwoods, während in den Bergen die Giant Sequoias beheimatet sind. Nach kurzem Zwischenstopp bei meiner Gastfamilie mit den wundervollen Sam and Ben The Eggmen ( frische Eier von glücklichen Hühnern und Enten) nahmen wir dann Kurs Richtung Sierra Nevada auf. Es wird dann bereits im Mai sehr heiß, vor allem in einem T3.

In den Wäldern

Ja, und dann wird es ernst, denn diese Wälder sind wirklich einzigartig. Der Yosemite ist natürlich bei vielen das Hauptziel, aber woanders ist es viel leerer und damit schöner. Neben dem Sierra National Forest ist hier der Stanilaus National Forest mit dem bezaubernden Cherry Valley Campground zu nennen.

Im Calaveras Big Trees State Park bekommt ihr dann eine leise Ahnung, wie die kalifornischen Wälder bis zum Ende des 19. Jahrhunderts ausgesehen haben. Die Mammutbäume sehen wirklich wie uralte weise Geschöpfe aus, die mensch einfach nur beschützen möchte vor all dem Irrsinn….. oder sich einfach nur eine Weile anlehnen will.

Und hier noch ein paar Gedanken über dieses große Land und die Menschen, die den Besitz von Wald und Bäumen schon immer unvorstellbar fanden: