ans Meer,  in den Westen

Cape Cod

Von dieser Halbinsel hatte ich schon so viel gehört. Nun ja, die Kennedys werden nicht irren, wenn sie auf diesem Fleckchen Erde gern ihren Sommer verbracht haben. Ich habe mich daher ebenfalls in Hyannis, also im südlichen Teil, einquartiert. Allerdings nicht so stattlich wie einst JFK, sondern etwas bescheidener in einen netten Airbnb, dafür mit sehr liebem Bordercollie.
Im Mai ist noch Vorsaison, also alles ganz entspannt und kaum Leute. Ihr könnt hier endlos am Strand langlaufen, zum Beispiel bei den großen Dünen im Norden bei Provincetown. Danach dann am besten im Lobster Pot oder direkt am Wasser im … einkehren. Das Vorzeigestädtchen der Schwulen ist wirklich entzückend, die Holzhäuser vermitteln zudem eine Lässigkeit, die mensch kaum aushält 😉

Lighthouses everywhere

Mein Ziel waren die Leuchttürme, in der Mitte der Halbinsel unbedingt das Nauset Lighthouse anschauen. Der Turm musste … versetzt werden, da das Meer zu dicht heranrückte. Früher standen hier einmal The three Sisters. Keine Figuren aus einem Tschechow Stück, sondern 3 Leuchttürme aus Holz. Die wurden 1911 in die Rente geschickt und netterweise ein paar Meter landeinwärts umquartiert. Da genießen sie nun ihren Lebensabend – die Damen in den weißen Kleidern mit den schwarzen Hüten. Ein weiterer steht in der Südostecke von Cape Cod in Chatham, hier könnt ihr auf Morris Island auch wandern.

Die Ecke ist sehr bezaubernd, überall schöne alte Holzhäuser mit alten Magnolien und Flieder in den Gärten. Der natürlich im Mai blüht! Und in der Mainstreet im Ort ist alles, was ihr braucht: Kaffee im Cookware, Fisherman’s Daughter mit Klamotten, Cook’s Nook Chatham mit wirklich tollem Kochzubehör und ein bezaubernder Buchladen in einem sehr schönen alten Holzhaus.

Es gibt Zeltplätze auf der Halbinsel, etwa im Norden CapeCodCamping oder Dunes’ Edges Camping. Südlich von Provincetown stehen auf der Westseite auch kilometerlang süße kleine Holzhäuser zum mieten, alle mit Blick aufs Wasser. Beim Schwimmen übrigens aufpassen: es gibt hier tatsächlich Haie, die nicht nur spielen wollen. Ist aber dann ausgeschildert 😉