ans Meer

Segelzeug zum Tragen

Für alle, die gern mal ein Segel in der Hand hätten: Es geht auch ohne Boot…..ihr könnt einfach Taschen aus alten Segeln oder Kites erwerben. Also Upcycling vom Feinsten und dieses Material war immer auf dem Meer, nicht auf Autobahnen. Selbst nähen geht natürlich auch, aber bei echten Segeln versagt dann doch die Nähmaschine zu Hause. Bei Kites macht sie es aber mit 😉

Es gibt diverse Online-Shops, manche haben auch Läden. Hier mal eine kleine persönliche Auswahl von mir. Meine eigene Tasche stammt von 360 Grad, es ist mit der bekannteste Shop und in Hamburg beheimatet. Es gibt viele verschiedene Formen und ihr könnt bei der Bestellung eine Lieblingszahl angeben. Eine große Auswahl gibt es zudem bei NO FISH als auch etwas besonderer bei BodoBags.
Schön sind auch die Taschen von Kaltwasser und von Rough Element Bags. Wenn ihr es puristisch mögt, schaut euch bei 04 Taschen um. In den USA gibt es an der Ostküste Seabags mit diversen Läden, die Griffe aus Tauen finde ich aber nicht so praktisch. Das Motto „Once a sail, forever a sea bag“ dagegen schon :-)……

Wer Taschen sucht, die aus alten Kites hergestellt werden, kann sich bei schwerlosigkite umschauen, mit Laden in Saarbrücken. Das Material ist natürlich leichter als Segeltuch, so auch bei Killykite aus Italien mit diversen Läden. Die Profi-Kiterin Viviane betreibt zudem den Onlineshop viviurbankite. Interessant finde ich ebenfalls das Label kidepride aus Tel Aviv, die Taschen werden laut website vor Ort genäht.

Oder ihr macht es wie ich und näht euch einfach eine Tasche aus dem alten Kite eines Skippers ;-))